karin weissensteiner


Ein Quilt besteht aus drei Lagen, die durch kleine Vorstiche zusammengehalten werden. Die Oberseite kann eine Patchwork sein, das aus Stücken zusammengesetzt wird. Das Charakteristikum ist aber immer die Stepperei, die diese Oberseite mit einer weichen Einlage und dem Unterstoff verbindet.

  • geboren 1952 in Steyr, Oberösterreich.
  • 1996 erste Quiltversuche durch Grund- und Weiterbildungskurse.
  • 1998 bei der Quilt Expo in Innsbruck fasziniert von den vielfältigen künstlerischen Möglichkeiten der Patchworktechnik und ihrer Umsetzung in Quilt. So entstand als Folge die Gründung der Gruppe "Quilttett Seekirchen" mit regelmäßigen Treffen, sowie Besuchen von Kursen vor allem in Wien.
  • 1999 erste eigene textile Oberflächengestaltung bei Kursen von Barbara Blatt, Wien.
  • Beteiligungen bei Ausstellungen, z.B. in der Galerie im Gemeindehaus Seekirchen.
  • Werke:
    - 2005: Zauber der Farben in Patchwork I
    - 2010: Zauber der Farben in Patchwork II
    - 2015: Textiles Fabenspiel
  • 2015 Gemeinschaftsprojekt: Fasten- und Ambotuch für die Pfarrkirche Seekirchen.
  • 2016 Patchwork in einem Sozialprojekt der Nähwerkstatt von FASSIV in San Ignacio de Velasco, Bolvien; sowie Kurse mit Internatsschülerinnen der Steyler Missionare.
  • 2018 und 2019 Kurse für Menschen mit Migrationsgeschichte im abz - Haus der Möglichkeiten, Salzburg.

"Patchwork und Quilten sind für mich ein Eintauchen in die Welt der Stoffe und Fäden, Kreativität in der Umsetzung vieler einzelner Teile zu einer Komposition von Farben und Formen. Patchwork und Quilten sind immer ein mich-Weiterentwickeln in den Möglichkeiten meiner Fähigkeiten etwas Neues und Einzigartiges herzustellen, manchmal auch in eine überraschende Richtung."


---
KONTAKT für Interessierte an Patchwork:
karin.weissensteiner@gmx.at